Statische Methoden testen – Es müssen ja nicht Mocks sein!

Statische Methoden testen ist nicht so schwer wie man denkt! Liest man jedoch Artikel oder betrachtet man Videos zu statischen Methoden und JUnit, werden meist Mocking Frameworks als Lösung diskutiert. Beispielsweise wenn die Diskussion bei stackoverflow.com verfolgt.

Dieser Lösungsansatz ist durchaus sinnvoll, um Unit Testing zu ermöglichen, wenn externe Libraries einem einen Strich durch die Rechnung machen. Bei statischen Methoden, die in der eigenen Codebasis liegen, sollte jedoch darüber nachgedacht werden, ob das Klassendesign selbst ungünstig ist und ob die statische Methode eigentlich eine Instanzmethode sein sollte.

Da ich immer wieder sehe, dass lieber kein Unit Tests geschrieben wird als das Design anzufassen, habe ich mich entschlossen, dieses Video zu erstellen. Darin zeige ich Dir wie du in kleinen Schritten das Design so verbessern kannst, dass du

  • ein flexibleres Klassendesign erhältst;
  • deine Unit Tests auch schreiben kannst, obwohl die statische Methode bspw. eine Datenbankverbindung voraussetzt;
  • die Konzepte Inversion of Control & Dependency Injection ganz verwenden kannst

 

So machst du Karriere als Java Softwareentwickler

Karriere als Java Softwareentwickler

erstellt von Licht Jäger@Flickr, unbearbeitet; Lizenz CC BY-SA 2.0

Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis / den Wert eines Produkts oder einer Dienstleistung in einem Markt (vgl. Marktgleichgewicht). Für deine Karriere als Java Softwareentwickler bedeutet das, dass dein Wert auf diesem Markt steigt, wenn du die geforderten Skills (engl. für Fähigkeiten) aufweisen kannst und das Angebot (die Anzahl Mitbewerber mit vergleichbaren Skills) gering ist. Eine Einschätzung, welche Skills aktuell gefragt sind, bekommst du von mir in diesem Artikel.

„So machst du Karriere als Java Softwareentwickler“ weiterlesen

Entspannt Einarbeiten in 3 Schritten

Einarbeiten – Aller Anfang ist schwer

Deine erste Woche im neuen Job geht langsam zu Ende. Du warst schwer mit Einarbeiten beschäftigt. Die Kollegen haben Dir alles erklärt und gezeigt. Du hast vieles zur Softwarearchitektur, zum Entwicklungsprozess und den eingesetzten Technologien & Frameworks gehört. Du hast lächelnd genickt und damit signalisiert, dass du alles verstanden hast.

Doch im Stillen denkst du dir: „Ach du ……“. Keine Sorge! So geht es fast allen Entwicklern zu Beginn.

(c) Travis Rigel Lukas Hornung, License Creative Commons 2.0

Diese drei Schritte helfen dir dabei diese Hürde entspannt zu nehmen.

  1. Fundament schaffen
  2. Top-Quellen nutzen
  3. Zusammenhänge verstehen & visualisieren

„Entspannt Einarbeiten in 3 Schritten“ weiterlesen

Vom Absolvent zum Java Software Craftsman

Du stehst kurz vor dem Abschluss deines Studiums / deiner Ausbildung! Sehr gut! Deine Karriere als handwerklich versierter Softwareentwickler (vgl. Software Craftsmanship) kann nun Fahrt aufnehmen. Doch was zeichnet nun einen professionellen Softwareentwickler aus?

Um ein guter Softwareentwickler zu sein, muss man sich ständig weiterentwickeln. Nicht nur die Technik im Sinne von Betriebssystemen, Browsersoftware und Hardware entwickelt sich ständig weiter, auch Best Practices sind einem ständigen Wandel unterlegen. Um Software effizient zu entwickeln, bedarf es der Kenntnis aller Möglichkeiten innerhalb eines Technologieökosystems. Nur so lassen sich die richtigen Entscheidungen treffen und die besten Ergebnisse erzielen (Quelle: Björn Weinbrenner)

Diese Aussage von Björn Weinbrenner trifft meiner Meinung nach den Nagel auf den Kopf. Du musst Werkzeuge, Methoden und Technologien kennen, um deren Tauglichkeit in der Praxis einschätzen zu können (vgl. Abschnitt „Lese kontinuierlich…„). Für erste möchte ich dir ein paar Tipps mit auf den Weg geben, wie du diesem hohen Anspruch näher kommst.

„Vom Absolvent zum Java Software Craftsman“ weiterlesen

Achtung Java Softwareentwickler – Kurs halten und volle Kraft voraus!

Salut angehende(r) Softwareentwickler!

Buchempfehlung für angehende Java Softwareentwickler - Java ist auch eine Insel
Werbung

Du fragst dich vielleicht was es mit diesem Blog auf sich hat. Ganz einfach! Ich möchte Dich auf deinem Kurs mit einem Kurs begleiten und Dich dabei unterstützen den Weg zum professionellen Java Softwareentwickler zu meistern und das 24h 7 Tage die Woche online.

Was mich motiviert?

Egal ob du bereits dein Studium oder deine Ausbildung beendet hast oder gerade mitten drin steckst. Ob du bereits deine ersten Erfahrungen im Beruf sammelst oder schon Erfahrung mitbringst und dich doch immer mal wieder fragst, wie deine Kollegen das eigentlich alles schaffen. Glaube mir! Sie sind keine Magier! Sie haben sich nur intensiv mit der Materie beschäftigt. Auch du kannst das alles! Du musst es nur tun!

Ich werde dich nicht mit theoretischen Details langweilen, sondern Dir anschaulich aufzeigen, warum Softwareentwicklung Spaß macht und warum dir deine Lehrer, Dozenten und Professoren mit den theoretischen Grundlagen einiges Wichtiges auf den Weg mitgegeben haben. Den wichtigsten Schritt hast du bereits gewagt. Du hast Interesse an der Softwareentwicklung!

„Achtung Java Softwareentwickler – Kurs halten und volle Kraft voraus!“ weiterlesen